Wenn Du dieses eMail nicht lesen kannst, bitte hier klicken: http://download.datacolor.eu/newsletter/2013-02-07-DE/

   
Knackig scharf, 
           aber richtig...


Knackige Farben in Bildern zu erhalten ist nicht immer einfach. In unseren News erfahren Sie regelmässig Tipps & Tricks wie Sie zu den echten Farben kommen - lesen Sie heute:

Wenn Sie zeitnah über unsere regionalen und weltweiten Aktivitäten und Aktionen auf dem Laufenden bleiben möchten, laden wir Sie herzlich auf unsere Facebook-Seite ein. Zudem finden Sie auf unserem Blog aktuelle News rund ums Thema Fotografie.

   


Bookmark and Share


Datacolor Partner
Fotolia führt das Erfolgsprojekt TEN mit der 2. Staffel fort

Die neue Staffel umfasst 12 internationale Künstler und ihre Arbeiten. Die Digital Artists aus den USA, Frankreich, Argentinien, Brasilien, Südkorea, Japan, Russland, Polen, Spanien, Italien, England und Deutschland werden ihre Werke, ihr gestalterisches Können sowie ihre jeweiligen kulturellen Einflüsse mit der globalen Community teilen.

Es gibt wieder die Möglichkeit, die Arbeit jedes Künstlers für 24 Stunden gratis herunterzuladen. Zu jeder PSD gab es ein Making-of-Video, das intime und spannende Einblicke in das Leben und die Techniken des Digital Artists bietet.

Aufgepasst! Am 8. Februar 2013 kann man die Arbeit des koreanischen Digital Artist Soongyu Gwon während 24 Stunden kostenlos herunter laden.

Mehr Infos zu Fotolia TEN...


Bookmark and Share

Webinare
Erweitern Sie Ihren Horizont

 

27. Februar 2013, 18.00 Uhr - Monitor-Kalibrierung - einfach und verlässlich

In diesem Webinar klärt sich die Frage, ob sich Ihr Monitor für die Kalibrierung eignet und welche Voraussetzung geschaffen werden sollten, um mit einem Monitor professionell zu arbeiten.
Jetzt registrieren...

13. März 2013, 18.00 Uhr - Professionelle Druckqualität mit dem eigenen Drucker

Probleme mit der Druckqualität? In diesem Webinar erhalten Sie Tipps und Tricks, wie Sie mit Ihrem Drucker eine professionelle Qualität erhalten.
Jetzt registrieren...


Bookmark and Share

Friend with Vision:
Jatin Kampani, Indien

Jatin Kampani war schon in seiner Kindheit begeisterter Hobbyfotograf. 1996 machte er sein Hobby zum Beruf. Ein Jahrzehnt nach seinem Profidebüt war er der erste indische Fotograf mit einem Cover für Lürzer's Archiv. In den letzten zwei Jahren wurde er regelmässig in der Lürzer's Archiv Sonderausgabe der weltweit "200 Best Ad Photographers" ausgezeichnet und seine Fotografien weltweit mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wie: den Internationalen Phtography Award, den PX3 Award in Paris oder dem "Best Photographer of the Year Award" von Asian Photography.

Kampani arbeitet vorwiegend an herausragenden Werbekampagnen für Kunden wie De Beers, L'Oreal, Motorola, Pepsi, Canon und Sony, um nur einige zu nennen. Seit einiger Zeit fotografiert Jatin Kampani auch Mode für Magazine wie Elle, Marie Claire, GQ, Grazia, Verve und viele andere.

Weitere Bilder und Informationen gibt es auf seiner Webseite.


Bookmark and Share

Photoshop Tipp
Bilder fürs Internet richtig speichern

"Schönes Bild, was Du da hochgeladen hast - aber die Farben sind irgendwie komisch...", wer hat das nicht schön gehört?

Der Grund ist schnell gefunden, wenn man ein wenig Kenntnis davon hat, wie Browser mit Farbinformationen umgehen. Unter Mac OS X ist im Standardbrowser Safari alles okay, während Windows-Nutzer mit dem Internet Explorer nur ein Kopfschütteln übrig haben. Letzterer verarbeitet in der Regel zwar die meisten Bildinformationen, jedoch verwirft er den Farbraum und geht automatisch von sRGB aus. Hat man das Originalbild im Farbraum AdobeRGB(1998), so werden die Farbwerte auf Basis des erzwungenen sRGB eine abweichende Sättigung aufweisen - gleiche Zahlwerte, andere Maßeinheit.

Das kann man damit vergleichen, als würde man eine Landkarte mit Kilometer-Angaben einfach als Meilen-Angaben lesen. Jeder kann sich ausmalen, wie wenig die angegebenen Distanzwerte dann noch mit der Realität übereinstimmen.

Damit eine Fehlinterpretation von Farbraum ignorierenden Programmen erst gar nicht auftritt, spricht man am besten die Sprache, die sie ohnehin voraussetzen. In diesem Fall bedeutet das, dass Bilder, die im Internet landen sollen, am besten in sRGB bereitgestellt werden. Im Screenshot sieht man die Einstellungen, die dieses Problem gekonnt vermeiden. In der Funktion "Für Web speichern..." aktiviert man immer die Optionen "Farbprofil einbetten" und dann die Funktion "In sRGB konvertieren". In der Vorschau klickt man zum Schluss noch "Internet-Standard-RGB (ohne Farbmanagement)" und schon sieht man die Farben so, wie sie in aller Regel vom Normal-User auf seinem Monitor im Internet Explorer gesehen werden.


Bookmark and Share

© 2013 by Datacolor AG Europe.
Spyder, Spyder3 und andere Datacolor Marken sind Eigentum von Datacolor AG Europe