Wenn Du dieses eMail nicht lesen kannst, bitte hier klicken: http://download.datacolor.eu/newsletter/2009-03-16-DE/

   März News von Datacolor
Angeben mit Niveau!
Alles dreht sich um Präsentieren &
                                             ein neues Produkt


Schon mal gefragt, wie wohl die Mona Lisa in einem einfachen IKEA Bilderrahmen aussehen würde? Er würde ihr wohl kaum gerecht werden... Die selbe Logik lässt sich auf eure Fotografie anwenden. Alleine die Art und Weise wie man ein Bild präsentiert, kann Teil des Gesamtkunstwerks werden, und damit auch beinahe so wichtig. Deshalb legen wir diesen Monat unseren Schwerpunkt aufs "Bilderzeigen".
  1. MediaStorm - Durch atemberaubende Multimedia-Präsentationen inspirieren lassen.
  2. Werkzeuge um Bildpräsentationen Würze zu verleihen - schnell, einfach und erschwinglich.
  3. Friends With Vision: Settimio Benedusi - der Beauty-Hunter.
  4. Farben unter Kontrolle dank Lichtausgleich - der neue SpyderCUBE™ fürs Shooting.
  5. Viveza- / Photoshop-Tip - Bildern ganz einfach Tiefe verleihen.
Zudem können wir endlich die Gewinner des Colors of my Life Blurb-Buch-Wettbewerbs präsentieren! Der Hauptpreis, ein Fotografie-Workshop des TPW in der Toskana, geht an Alice Lemarin. Jean-Christophe Sartoris hat die Lizenz für Adobe Photoshop & Lightroom gewonnen. Und die nik Complete Collection erhält François-Xavier Laurent. Herzlichen Glückwunsch - auch den anderen 27 Fotografen, die es ins Buch geschafft haben! Mehr Infos dazu folgen demnächst!

Wie immer interessiert uns euer Feedback, und wir würden uns sehr über eine E-Mail freuen!

Bookmark and Share


MediaStorm - Atemberaubende
                  Multimedia-Präsentationen...
...entstanden mit Hilfe von Spyder3Elite. 

Diese Leute wissen wie man präsentiert. Die New Yorker Firma MediaStorm ist spezialisiert auf innovatives, hochqualitatives Geschichtenerzählen und benutzt dazu Animation, Audio, Video und die Kunst der Fotografie. Die Resultate sind einfach nur atemberaubend! Mit Hilfe der eigenen Online-Publikation werden hier Erzählungen veröffentlicht, die mitten ins Herz des menschlichen Wesens zielen - tiefgreifende zeitgenössische Geschichten, mit einem fotojournalistischen Schwerpunkt.

Das MediaStorm-Team verfügt über ein breites Spektrum an Wissen und Talenten, die aus den Bereichen Fotografie, TV-Industrie, Design, Journalismus und Informationstechnologie kommen. Die Mitarbeiter sind sehr gefragt, insbesondere bei renommierten Institutionen und Firmen, um übers "Multimedia Storytelling" Vorträge zu halten und zu unterrichten.

Klar, dass Farbmanagement ein äusserst wichtiges Thema für das Team von MediaStorm ist. Spyder3Elite ist da das ideale Werkzeug. "Wir arbeiten mit den besten Fotografen der Welt zusammen, um überzeugende Multimedia-Dokumentationen zu erschaffen. Wir verwenden Spyder3Elite um unsere Bildschirme zu kalibrieren und sicherzustellen, dass das was wir sehen den Visionen dieser Fotografen entspricht", sagt Bob Sacha, Multimedia-Produzent bei Media Storm.

Die grossartigen Arbeiten von MediaStorm lassen sich unter mediastorm.org bestaunen.


Bookmark and Share

Selbst gemacht, aber wie von Profihand...
Software fürs Erstellen von Fotopräsentationen.

Wenn es um die Zusammenstellung der eigenen Fotopräsentation geht, genügt einem die normale Büro-Präsentations-Software meist nicht. Für Fotografen gibt es glücklicherweise einige andere Lösungen. Eine die besonders viel Spass macht und dabei auch noch professionelle Resultate ermöglicht, ist FotoMagico von Boinx Software. Mit wenigen Klicks lassen sich die eigenen Bilder in Geschichten verwandeln und dann in hoher Auflösung präsentieren, auf DVD brennen oder ins Web stellen. Die FotoMagico Pro-Version funktioniert auch nahtlos mit Aperture- oder Lightroom-Bibliotheken zusammen und ist, vor allem angesichts der zahlreichen Funktionen und Fähigkeiten, äusserst erschwinglich. Ein kurzes Video, weitere Informationen über die coole MacOS X-Anwendung und eine gratis Demo-Version gibt es hier.

Manchmal möchte man aber vielleicht bloß mal eben eine ganze schnelle aber trotzdem reizvolle Präsentation erstellen - eine einfache Zusammenstellung einiger Bilder mit passender Musik - ohne großen Zeitaufwand. Hier setzt animoto an. Der Online-Service bietet die Möglichkeit Bilder hochzuladen (oder aus bereits bestehenden Web-Alben zu importieren), passende Musik hinzuzufügen (zur Verfügung gestellte oder aus der eigenen Bibliothek) und damit eine coole Präsentation zu kreieren, die dann online verbreitet werden kann - alles innerhalb weniger Minuten. Das macht nicht nur jede Menge Spass, sondern ist, für Videos bis zu einer Länge von 30 Sekunden, auch noch kostenlos! Das automatisierte Verfahren erlaubt natürlich wenige manuelle Anpassungen. Dafür bleibt aber auch mehr Zeit, um gleich noch mehr Präsentation zu machen! Hier ein Beispiel von uns!


Bookmark and Share

Our Friend With Vision
Settimio Benedusi

Settimio Benedusi bezeichnet sich selbst als "Beauty Hunter" - eine sehr passende Beschreibung. Seit er im Alter von 12 Jahren seine erste Kamera bekommen hat, lässt ihn der Gedanke nicht mehr los, das perfekte Bild zu schiessen; dabei gilt sein Augenmerk insbesondere der Schönheit, Emotionen und Gefühlen, wie er sagt. Und wenn ihr uns fragt, hat er das auch schon mehrmals geschafft. "Ich schaue aufs Motiv und drücke ab - das ist die einzige Möglichkeit, Momente festzuhalten, die ansonsten weggewaschen würden wie Tränen im Regen", sagt Settimio.

Geboren wurde er vor 46 Jahren in Italien. Heute lebt er in Mailand, wo sich auch sein Studio befindet. Seit 20 Jahren ist er professioneller Fotograf und seine Projekte führen in an Orte auf der ganzen Welt - er hat für diverse grosse Magazine wie GQ, Max, Vogue, Cosmo, Marie Claire, Sports Illustrated, Elle, und Marken wie Versace, Fila, Armani und Swatch gearbeitet. Links zu Settimio's Website, seinem Blog und weitere Infos über alle unsere Friends With Vision gibt's unter www.datacolor.eu/fwv.


Bookmark and Share

Technik-Tip: Brandneues Produkt
SpyderCUBE™: Farbsteuerung durch Lichtausgleich

Im Leben ein Gleichgewicht zu bewahren kann manchmal schwierig sein. Dasselbe gilt für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Farben. Die Weißpunkt-Korrektur der Kamera bietet zwar ein paar automatische Lösungen, aber die Wahl der Lichtquelle mit dem Sonnen- oder Wolkensymbol gerät da sehr schnell an ihre Grenzen. Für die Kamera sieht weiß drinnen anders aus als draußen, bei Sonnenuntergang anders als in der Mittagssonne. Die automatischen Einstellungen können da einfach nicht mithalten.

Da wird weiß auch mal gerne gelb - und grau - und blauweiß - und sonstnochwas. Logisch, dass mit falsch gesetztem Weißpunkt auch alle anderen Farben den Bach runter gehen. Wer den RAW-Arbeitsablauf verinnerlicht hat, der hat in seinem RAW-Konverter ein kleines Pipettenwerkzeug, mit dem der Weißpunkt flugs geradegebogen werden kann. Das einzige was man sonst dazu noch braucht, ist eine entsprechend neutrale graue Fläche im Bild.

Der neue SpyderCUBE bietet zwei neutrale 18%-Grauflächen, ebenso eine weiße und eine schwarze sowie ein kleines schwarzes Loch, welches das Einfangen absoluter Schwarzwerte erlaubt. Diese "Lichtfalle" dient somit zum Setzen des absoluten Schwarzpunktes im Bild, während mit der schwarzen Fläche die Zeichnung in tiefen Schatten kontrolliert werden kann. Die oben befestigte Chrom-Kugel erlaubt die volle Kontrolle über einen hell leuchtenden Weißpunkt, ohne dabei Details zu verlieren.

Auch wenn die Aufnahmen im JPG-Format gemacht werden, kann der SpyderCUBE genutzt werden. Im Photoshop-Menü auf Image -> Adjustments -> Levels... klicken und das Auswahl-Werkzeug benutzen.

Wer zu den ersten gehören will, die den eigenen SpyderCUBE in Händen halten können, kann ab jetzt vorbestellen. Kostenlos geliefert wird dann ab 26. März, vorausgesetzt ihr bestellt noch heute: SpyderCUBE (49€ zzgl. MWSt.).


Bookmark and Share

Photoshop Tip des Monats
Bildern Tiefe verleihen, mit Viveza

Tiefe kann in einem Bild einfach erzeugt werden, in dem man mit Viveza Objekte im Vordergrund aufhellt, Objekte im Hintergrund abdunkelt und somit eine bessere Abgrenzung und Kontrast zwischen den beiden Bereichen schafft.

Nach dem Starten der Viveza-Oberfläche, fügt man einen Control Point durch Klick auf den "Add Control Point"-Knopf ein und platziert ihn auf dem Objekt im Vordergrund. Das Erhöhen der Helligkeit und der Sättigung mit den entsprechenden Reglern hilft, die Abgrenzung zwischen ihm und dem Hintergrund zu erzielen. Als nächstes platziert man einen Control Point auf dem Hintergrund und dunkelt diesen ab. Dadurch wird der Abgrenzungseffekt weiter verstärkt; helle und dunkle Objekte heben sich mehr voneinander ab. Nun den Control Point mit der Tastenkombination Ctrl/Command + D kopieren und die Kopie zu einem anderen Teil des Hintergrunds bewegen, um diesen ebenfalls abzudunkeln. Diesen Vorgang wiederholt man so lange, bis der gewünschte Grad der Abgrenzung von Vorder- und Hintergrund erreicht ist. Und das wär's auch schon - keine Auswahlen oder Ebenenmasken werden benötigt!

nik Viveza und Spyder3Pro sind zur Zeit als Paket zu einem besonders günstigen Preis verfügbar, allerdings nur bis Ende März. Wer also bisher gewartet hat, den nächsten Schritt in Sachen Farbkontrolle zu tun, sollte jetzt zugreifen!


Bookmark and Share